Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Frage an den Schweine-Fachmann

Deshalb sollten Muttersauen regelmässig gewogen und die Körperkondition beurteilt werden.

Die optimale Körpergewichtsentwicklung im Leben einer Zuchtsau ist entscheidend für deren Fruchtbarkeit und Langlebigkeit, sprich Lebensleistung.  Aufbau, Erhaltung und Pflege einer guten Körperverfassung sind die Grundlage für eine hohe Fruchtbarkeit. Angestrebt wird heute eine Nutzungsdauer von fünf bis sechs Würfen.

Ausgangspunkt für die Beurteilung der Körpergewichtsentwicklung ist das Gewicht der Jungsau beim ersten Belegen.  Bei den heutigen Leistungsrassen sollten die Jungsauen bei der Erstbelegung 130 bis 150 kg schwer sein. Das Ausfallrisiko für Jungsauen steigt erheblich, wenn diese zu leicht erstbesamt werden. Bis zum fünften Wurf wächst die Sau kontinuierlich, wobei sich der Zuwachs an Körpermasse mit jedem Wurf verlangsamt. Ab dem 6. Wurf beträgt das ideale Körpergewicht vor der Geburt 280 kg. Schwerere Tiere haben einen höheren Erhaltungsbedarf und sind weniger fit beim Bewegen, Abliegen und Aufstehen; die Gefahr von Ferkel erdrücken steigt.

Die Würfe bei den Sauen werden immer grösser. Damit steigen auch die Gewichtsverluste durch die Geburt (Ferkelgewicht, Fruchtwasser, Nachgeburt). Bei grossen Würfen verliert eine Sau 25 bis 30 kg Gewicht alleine durch die Geburt. Nach der Geburt sollte die Sau bis zum Absetzen der Ferkel nicht mehr als zehn Prozent des Körpergewichtes verlieren. Verliert sie mehr, verschlechtert sich die Voraussetzung für einen erfolgreichen nächsten Zyklus. Wichtig ist auch, dass zu viel Zuwachs in der Trächtigkeit (Verfettung) zu höheren Gewichtsverlusten in der Säugezeit führt. Dazu kommt, dass eine übergewichtige Sau eher Probleme bei der Geburt macht (verzögerte Geburten, Totgeburten, MMA) und das Risiko für Ferkelverluste durch Erdrücken steigt.

Die Sau soll also während der Säugezeit nicht zu viel Körpergewicht verlieren. Die hochleistende Muttersau muss also genügend Nährstoffe aufnehmen. Der Gewichtsverlust muss in Grenzen gehalten werden, um nicht die gefürchtete Sommerunfruchtbarkeit zu provozieren. Eine ausgeglichene und harmonische Körpergewichtsentwicklung der Zuchtsau ist der beste Garant für eine hohe Lebensleistung.

Deshalb: Überprüfen Sie die Körperkonditionen Ihrer Sauen laufend.